Familienfreundliche Unternehmen – Betreuungsangebote entlasten Eltern während der Schulferien

Spielen, wo Papa arbeitet

VON JOACHIM BAIER

Alle Jahre wieder in den Sommerferien hat die Mühlbachbande das Regierungspräsidium Tübingen (RP) fest im Griff. Auf der Wiese am Mühlbach hinter dem Behördenkomplex sind vier Wochen lang Spiel und Spaß angesagt. Manchmal darf Regierungspräsident Hermann Strampfer dabei sogar eine Krone tragen und im Grünen Hof halten.

Seit elf Jahren gibt es in der Behörde regelmäßig Ferienbetreuung für Sechs- bis Zwölfjährige. Der Mühlbachbande dürfen sich auch Kinder berufstätiger Eltern aus dem Landratsamt, der Uniklinik, der Kreissparkasse, der Volksbank, der Polizeidirektion, der Firma CHT und des Finanzamtes anschließen – alle diese Behörden und Unternehmen beteiligen sich am Projekt.

Organisiert wird das Angebot von Sandra Bergmann, Beauftragte für Chancengleichheit am RP. Früher hätten sich die Eltern während der Sommerferien mit ihrem Urlaub immer abwechseln müssen, damit jeweils ein Elternteil die ferienbedingte Betreuungslücke schließen konnte. “Außerdem war die Urlaubsplanung unter den Mitarbeitern mit Kindern oft ein Diskussionspunkt, weil natürlich nicht immer alle zur gleichen Zeit wegfahren können”, erzählt Sandra Bergmann.

Seit es am RP die Ferienbetreuung gibt, haben sich diese Abstimmungsprobleme deutlich entzerrt. “Die Eltern sind für das Angebot sehr dankbar”, weiß die Beauftragte für Chancengleichheit.

Allerdings erfordert die Ferienbetreuung auch einen erheblichen Organisationsaufwand: Auf rund 80 Stunden schätzt Sandra Bergmann die Vorbereitungszeit. Sie glaubt, “ein kleines Unternehmen kann so einen Aufwand gar nicht stemmen”.

Bei den Kindern kommt das Programm mit Geländespielen und Ausflügen sehr gut an, vor allem auch deshalb, weil die Kleinen mitgestalten dürfen. Zudem bietet die Landesbehörde viele spannende Bereiche wie Polizei, Umwelt- oder Forstbehörde, wo die Kinder gerne Einblicke bekommen.

Für die Teilnahme am Ferienprogramm zahlen Eltern einen Eigenbeitrag von 85 Euro pro Woche für ein Kind. Darin sind alle Kosten für die Betreuung durch professionelle Erzieherinnen, Ausflüge, Eintrittsgelder sowie Unfall- und Haftpflichtversicherung enthalten.

Azubis helfen mit

Der Oberstetter Fertighaus-Hersteller Schwörer, der am Stammsitz 1 350 Mitarbeiter beschäftigt, setzt seit 2009 auf Ferienbetreuung. Eine Woche in den Pfingstferien und eine Woche in den Sommerferien sind Kinder oder Enkel von Betriebsangehörigen auf dem Firmengelände willkommen.

Kinderbetreuung bei Schwörer Haus in Oberstetten

Kinderbetreuung bei Schwörer Haus in Oberstetten

Die Idee für das familienfreundliche Angebot basiert auf einer Mitarbeiterbefragung aus dem Jahr 2009. Damals sei eine Ferienbetreuung von zahlreichen Mitarbeitern mit Kindern gewünscht worden, der Anstoß dazu sei aber von der Geschäftsleitung gekommen, informiert Stefanie Raudßus von der Personalabteilung. Inzwischen habe sich das Angebot sehr bewährt.

Unterstützt wird das Ferienprogramm von Pädagogen und Erziehern der Mariaberger Tochter Hilfen nach Maß. Aber auch die Schwörer-Azubis sind bei der Betreuung mit im Boot. Für die Koordination ist die Ausbildungsleiterin Bianca Loock-Hummel zuständig. Zu den Aktivitäten gehören Spiele, Basteln, Ausflüge und vieles mehr.

Gedacht ist das Angebot, das auch Frühstück und Mittagessen beinhaltet, für Kinder zwischen 3 und 14 Jahren, die in Altersgruppen aufgeteilt werden. Der Eigenanteil der Eltern liegt bei 10 Euro pro Tag – den Rest finanziert der Arbeitgeber.

Das Unternehmen beteiligt sich zudem mit verschiedenen Aktionen am offenen Ferienprogramm der Gemeinde Hohenstein. Auch das Schwörer-Sommerfest, zu dem alle zwei Jahre die Mitarbeiter und ihre Angehörigen eingeladen sind, ist Teil der familienfreundlichen Firmenphilosophie. (GEA)

VN:D [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Beitrag!
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Familienfreundliche Unternehmen - Betreuungsangebote entlasten Eltern während der Schulferien, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.